Fantasy Phantastik  Ebook Geschichten

Album des Windes - Kurzgeschichten, Poesie, Fantasy, Phantastik und Philosophisches

Die Finsternis

Überall Finsternis, Dunkelheit und unendliche Schwärze. Lichtlosigkeit ist voller Geheimnisse und wilder Dämonen. Unsichtbare Augen überall, beobachten mich. Fratzen gaffen. Besorgt wende ich mich um. Überall Schwärze, keine Hoffnung. Ich habe Angst, fürchte mich vor der Wildheit geifernder Tiere. Ein Biss, ein Hieb, reißende Zähne, sie erscheinen mir überall. Ich will fliehen und kann es nicht. Finsternis hüllt mich ein. Seltsame Gerüche beißen in der Nase und widern mich an.

Ob Blut, ob Pestilenz, die Luft scheint schwer und gesättigt damit. Vor mir ein bodenloser Abgrund. Ich weiß nicht, wo er endet. An meiner Seite scharfe Klingen. Es kann so sein, ich erahne sie. Die Dunkelheit, sie lähmt mich und lässt mich mit der Furcht allein.

So schließe ich die Augen und träume von dem jungen Frühling. Die aufgehende Sonne und der frohe Gesang der Vögel überall. Sanfter Wind streift meine Arme. Die Luft duftet betörend süß. In der Nähe ein kleiner Bach, er plätschert frisch, klar und schön. Nackte Füße auf weichem Gräsergrund, Schmetterlinge im Haar. Summen der Bienen auf der Wiese und überall bunte Blumen. Alles erscheint hell und klar und voller Leben. Alles ist mit mir. Kleines Reh in der Ferne trinkt kühles Naß am kristallenen Bach. Weiße Wolkenbäuche ziehen lautlos vorbei auf blauem Grund. Durchwirkt ist alles mit sprudelndem Leben und voller Pracht. Das Glück in mir, es frohlockt und singt, und es lächelt mich an. Das muntere Licht, es lässt mich strahlen und unbekümmert sein.

Doch dort an dem Baum in meiner Nähe, was sehe ich an ihm? Vor dem Licht der Sonne versteckt, da ist ein finsterer Schatten. Er liegt fett und träge auf dem Gras. Vor lauter Angst ist es ergraut. Ich starre ihn an, bin schreckgelähmt. Das Herz, es pocht im Hals. Das kann nicht sein, es darf nicht, niemals hier, in meinem Reich. Zitternde Hände verbergen meine Augen, zum Schutze der Sonne. So bin ich verzweifelt, sehe eine Bastion in meinem Herzen bedroht. Furchtbar und übel qualvoll ist die Angst vor dem schwarzen Gebilde. Das Singen der Vögel, das Bienensummen, alles das, es verstummt. Die Stille, die blanke Angst, sie zwingen mich zum Öffnen der Lider. Ganz zaghaft und voller Scheu blicke ich mich um, in schwarzen Weiten. Ein leichtes Rot am Horizont der Finsternis ist zu sehen, ein Glimmen.

Gebannt sehe ich es an. Welch Wunder, eine gleißende Kugel entsteht. Ein schwaches Glitzern vor meinen Augen, meine Finger sind ganz grau. Dunkelheit und Licht, ein gewaltiger Kampf, völlig still und auch atemlos. Lauter Gesang der Vögel, Publikum und Botschafter des nahenden Tages. Die strahlende Kugel, sie steigt auf, zwingt die Finsternis in die Nacht. Es erwachen leuchtende Farben, das Leben, die Luft im blühenden Licht. Mein Herz, es lacht und reckt sich der weiten Freiheit des Tages entgegen. Die Schwere der Luft, sie füllt sich mit dem betörenden Duft der Blumen. Schmetterlinge flattern aufgeregt zum frischen Blau des Himmels empor. Vergessen ist die Angst und der Bann, entfacht das pure Leben auf der Welt. Ich schließe die Augen, bin so frei, so unbekümmert und voller Lebensmut.

Plötzlich ein Schrecken: Da steckt sie nun, hat sich hier verkrochen - die Finsternis.

© Alexander Rossa 2019

Yberseh Autor Kontakt

Nutzungsbedingungen

  • Datenschutz

    Die Betreiber dieser privaten und nicht kommerziellen Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung. Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten...

    Weiterlesen: Datenschutz

  • Nutzungsbedingungen lesen

    1. Inhalt des OnlineangebotsDie Inhalte dieser privaten Website wurden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Der Autor übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der auf der Homepage befindlichen Informationen sowie bereitgestellten Inhalte.Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung...

    Weiterlesen: ...

  • Yberseh Creative Commons

    Die Werke bzw. Inhalte dieser Webseite sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Unported Lizenz.

    Weiterlesen: Yberseh...

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

Gratis Ebooks: Phantastik, Fantasy und phantastische Kurzprosa
ist ein rein privates und nicht kommerzielles Projekt von

Alexander Rossa
Durlacher Straße 100
68219 Mannheim
Mail (mail @ alexanderrossa.de)
Gratis Ebooks: Phantastik, Fantasy und phantastische Kurzprosa

Weitere Webseiten:
Entschleunigung aktiv
X-Channel Marketing Blog

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr erfahren Akzeptieren Ablehnen